NÖM erhöht Erzeugermilchpreis ab 1. September 2007 um 3,2 Cent netto

Lieferanten erhalten dann 40,13 Cent brutto je kg

Wien (AIZ) - Das niederösterreichische Molkereiunternehmen NÖM AG hat aufgrund der derzeit positiven Marktentwicklung beschlossen, den Erzeugermilchpreis ab Anfang September 2007 um weitere 3,2 Cent netto zu erhöhen. Damit beträgt der Auszahlungspreis für eine Milch der S-Klasse mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß 40,13 Cent brutto je kg. Der Erzeugerpreis liegt damit um 7,2 Cent netto bzw. 8,06 Cent brutto über dem Niveau vom September 2006. Dies teilte die NÖM heute mit.

"Wir befinden uns derzeit in intensiven Verhandlungen mit dem österreichischen Handel, um diese Milchpreiserhöhung in Form höherer Produktpreise, speziell bei den fetthaltigen Produkten, voll umzusetzen", erläutert der für Produktion und Technik zuständige NÖM-Vorstand Josef Simon. Er verweist überdies auf die vertragliche Vereinbarung mit der Milchliefergenossenschaft Niederösterreich (MGN), in der festgelegt wurde, dass für die gesamte im Wirtschaftsjahr 2007/2008 angelieferte Milchmenge der österreichische Durchschnittspreis bezahlt wird. Auch andere führende Molkereibetriebe wie die Berglandmilch, die Gmunder Milch und die Landfrisch Wels heben derzeit ihre Erzeugerpreise deutlich an. (Schluss) kam

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001