Seniorenbund: Zuerst tatsächliches Pensionsantrittsalter an gesetzliches angleichen!

Generalsekretär Becker: "Diskussion über Anhebung des Pensionsantrittsalters müßig"

Wien (OTS) - Die aktuellen Meldungen über eine Anhebung des Pensionsantrittsalters in Österreich auf 67 Jahre kommentierte der Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes, Heinz K. Becker:
"Diese Diskussion ist vollkommen müßig. Das derzeitige tatsächliche Pensionsanrittsalter noch immer weit unter dem gesetzlichen." Die vorrangige Aufgabe von Sozialminister, Industrie und Wirtschaft sei es deshalb, das tatsächliche Antrittsalter dem gesetzlichen anzugleichen.

Im Durchschnitt gehen in Österreich derzeit Männer mit nur 59 Jahren, Frauen mit 57 Jahren in Pension. Vom Gesetz vorgesehen ist allerdings derzeit ein Pensionsantrittsalter von 65 für Männer, und 60 für Frauen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002