Neue KÄRNTNER TAGESZEITUNG - Kommentar: "Wenn der Papst kommt, erst recht" (von Gabi Russwurm-Biro)

Ausgabe, 30. August 2007

Klagenfurt (OTS) - Der bevorstehende Papstbesuch in Österreich wirft seine Schatten voraus. Unkritisch und euphorisch widmet sich das katholische Österreich seiner Lieblingsbeschäftigung:
gastfreundlich zu sein mit Pomp und Glorie. Wenn der Papst kommt, erst recht.

Wenn der Papst kommt, taucht aber erst recht wieder eine Frage auf - wie das Amen im Gebet oder die Gretchenfrage: Wie steht es denn nun mit der Ökumene, lieber Heiliger Vater?

Zur Frage der Ökumene während des Papstbesuches meinte Kardinal Christoph Schönborn allen Ernstes: Es seien deswegen keine ökumenischen Begegnungen geplant worden, weil es sich beim Papstbesuch um eine "Pilgerfahrt" und nicht um einen "Pastoralbesuch" im eigentlichen Sinne handelt.

Wenn der Papst kommt, dann sollte es sich aber erst recht um einen Pastoralbesuch handeln, denn im eigentlichen Sinne dürfte es doch da unter Christen keine Unterscheidung geben - oder?

Wenn der Papst in knapp eineinhalb Wochen nach Österreich kommt, dann hätte ich ihn als evangelische Christin auch gerne getroffen -und ich hätte ihm nur eine Frage gestellt: ob seine Äußerungen sein unfehlbarer Ernst sind.

Rückfragen & Kontakt:

"Neue Kärntner Tageszeitung"
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Gabi Russwurm-Biro
Tel.: 0463/5866-503
E-Mail: gabi.russwurm@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001