Bures appelliert an LH Haider: Chance für die Familien nützen

Für "eine gemeinsame Kraftanstrengung für unsere Kinder"

Wien (OTS) - Frauenministerin Doris Bures appelliert an den Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider, das Angebot der österreichischen Bundesregierung an Kärnten zu nützen und in einer gemeinsamen Kraftanstrengung die Situation der Familien mit kleinen Kindern entscheidend zu verbessern. "Gemeinsam können wir es schaffen, dass Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht länger ein Schlagwort bleibt", so Bures.

Die Bundesregierung hat sich darauf verständigt, den Ländern jährlich 15 Millionen Euro als Anstoßfinanzierung für die Verbesserung der Betreuungssituation zur Verfügung zu stellen. Vor allem bei der Versorgung mit guten Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren hat Österreich großen Aufholbedarf.

"Die Familien in Österreich wünschen sich zu Recht gute Betreuungsplätze, wo sie ihre Kinder gut aufgehoben wissen. Sie brauchen Plätze mit langen Öffnungszeiten und wenigen Schließtagen im Sommer", so Bures. "Wenn Bund, Länder und Gemeinden jetzt an einem Strang ziehen, können wir den Familien diesen Wunsch erfüllen", so Bures abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk

Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien
und Öffentlichen Dienst
Tel.: (+43 1) 53115/2132
E-Mail: susanna.enk@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMB0002