Grüne Wien fordern Radweg im Rathaus

Maresch: "Rathaus zum Radhaus machen"

Wien (OTS) - Einen Radweg durch und in das Wiener Rathaus fordern die Grünen Wien. Seit einiger Zeit ist die Einfahrt in das Rathaus für RadfahrerInnen angeblich verboten, für AutofahrerInnen weiterhin erlaubt. "Immer mehr BeamtInnen und Bedienstete der Stadt Wien kommen mit dem Fahrrad ins Rathaus, die Fahrradständer sind ständig überfüllt", so Grün-Gemeinderat Rüdiger Maresch. "Es kann ja wohl nicht sein, dass wegen eines angeblichen Zwischenfalls zwischen einem hohen Magistratsbeamten und einem Fahrradboten Fahrrad fahren in den Rathaushöfen für alle Zeiten verboten bleibt", so Maresch.

Die Grünen fordern einen gut gekennzeichneten, sicheren Radweg durch das Rathaus und eine substantielle Aufstockung der Radständer. "Die Stadt Wien muss mit gutem Beispiel vorangehen und Radfahren in den eigenen Rathaushöfen ungehindert ermöglichen", sagt Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Mag. Katja Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003