LR Ackerl: "Strugl´sche Irrungen!"

Linz (OTS) - "Ich freue mich, dass der junge Papa Strugl gesund
und munter aus der Sommerfrische zurückgekehrt ist!" meint Sozial-Landesrat Josef Ackerl nach der gestrigen Pressekonferenz des VP-Klubobmannes. Strugl dürfte aber noch nicht dazugekommen sein, seinen vollen Schreibtisch durchzusehen, sonst wäre ihm aufgefallen, dass Sozialreferent Ackerl seinen Teil bei der Werdung des Sozialberufegesetzes längst abgearbeitet hat.

Strugl unternahm in seiner gestrigen Pressekonferenz erneut den Versuch, der ÖVP einen Hauch von Sozialkompetenz zu verleihen. "Dass sich die ÖVP nun das von mir initiierte und von ihr lang blockierte Chancengleichheitsgesetz auf die Fahnen heften möchte, fasse ich als Kompliment für die gute Arbeit meines Ressorts auf!" so Ackerl. Aus dem gleichen Grund will Ackerl aber auch den Vorwurf der Säumigkeit beim Sozialberufegesetz nicht gelten lasssen: "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialabteilung arbeiten viel und gut und weit über das Erwartbare hinaus - doch da wir auch hier aufgrund knapp bemessener Personalressourcen an die Grenzen der Belastbarkeit stoßen, kann der Herr Klubobmann keine Wunder von uns erwarten!" Nichtsdestotrotz dürfte es der Aufmerksamkeit des Klubobmanns entgangen sein, dass es bereits einen fertigen Entwurf für das Sozialberufegesetz gibt. "Das gilt übrigens auch für seine Vorschläge in Sachen Jugendwohlfahrt!" so Ackerl. Strugl fordert als eine der Konsequenzen der Causa "Gramastetten" wörtlich ein "Gesamtkonzept für den bedarfsgerechten Personaleinsatz in der Jugendwohlfahrt; Orientierung an regionalen sozioökonomischen Voraussetzungen". "Tatsächlich haben wir - in Vorleistung für das eigentlich zuständige Personalreferat von Herrn Hiesl - genau ein solches Konzept bereits erarbeitet und vorgelegt!" so Ackerl. "Bislang sind wir damit beim Personalreferenten zwar auf taube Ohren gestoßen, wenn uns nun aber sein Parteikollege Strugl unterstützt, können wir wohl mit einer baldigen Umsetzung des Konzepts rechnen!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002