Postbus startet "Spritsparwettbewerb"

60 LenkerInnen kämpfen um den Titel "Spritsparmeister 2007" - Jährlich sollen 5.000 Tonnen C02 eingespart werden

Wien (OTS) - (Wien, 29. August 07) - Seit Juni letzten Jahres
wurden alle 2.800 Lenker der ÖBB-Postbus GmbH - in einem gemeinsamen Pilotprojekt mit dem Lebensministerium - zu "Spritsparern" ausgebildet. Ziel ist durch umweltbewusste, spritsparende Fahrweise und die Anwendung der Spritspartipps beim Postbus eine Einsparung beim Treibstoffverbrauch von 4,6 Prozent pro Jahr zu erzielen. Damit könnte innerhalb eines Jahres der Ausstoß von 5.000 Tonnen des Treibhausgases C02 vermieden werden. Donnerstag und Freitag findet unter 60 Postbus-Lenkern aus dem gesamten Bundesgebiet ein Spritsparwettbewerb im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Teesdorf statt. Gefahren wir um den Titel "Spritsparmeister 2007".****

Gemeinsam das Klima schützen
Umweltbewusstsein und Klimaschutz sind für den ÖBB-Konzern sehr wichtige Themen. Um auch das Bewusstsein bei den Mitarbeitern zu stärken, findet bereits zum 2. Mal der Wettbewerb um den "Spritsparmeister" des Jahres statt. Postbus-LenkerInnen aus ganz Österreich treffen sich Donnerstag und Freitag im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Teesdorf, um ihr Können in Punkto umweltbewusste Fahrweise unter Beweis zu stellen. "Dieser Event soll über den Wettbewerb hinaus in erster Linie Bewusstsein schaffen für ökonomisches, ökologisches und Ressourcen schonendes, aber auch für ein sicheres, vorausschauendes und bewusstes Fahren. Gleichzeitig bietet diese Veranstaltung den LenkerInnen Zeit und Raum für den Erfahrungsaustausch zu diesem wichtigen Thema", so Michael Gassauer, Geschäftsführer der ÖBB-Postbus GmbH.

Schulungen für eine spritsparende Fahrweise
Die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums im Verkehrsbereich -klima:aktiv mobil - bietet unterschiedlichen Zielgruppen umfassende Beratungs-, Förderungs- und Bewusstseinsbildungsaktivitäten zur Motivation und Unterstützung der relevanten Akteure bei der Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr. Ein Baustein des Programms ist es, Flottenbetreibern Schulungen für eine spritsparende Fahrweise anzubieten, die nicht zuletzt auch wegen der hohen Treibstoffpreise sehr positiv angenommen werden. Für Busse und LKW, also Flotten aus dem Nutzfahrzeugbereich, steht diese Schulungsmöglichkeit ebenfalls ab sofort zur Verfügung. Speziell dazu unter www.spritspar.at und mehr zur Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums unter www.klimaaktiv.at.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsanbieter sorgt der ÖBB Konzern österreichweit für den umweltfreundlichen Transport von Menschen und Gütern. Mit 42.951 MitarbeiterInnen, Gesamterträgen von 5,466 Mrd. EUR und einem Investitionsvolumen von 2,049 Mrd. EUR im Jahr 2006 ist der ÖBB-Konzern einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein wichtiger wirtschaftlicher Impulsgeber. Im Jahr 2006 wurden von den ÖBB 443 Mio. Fahrgäste und 93 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des ÖBB-Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katja Blum
Pressesprecherin ÖBB-Postbus GmbH
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Tel. 01/93000-44089
Mail: katja.blum@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001