Mikl-Leitner: 100 Euro für unsere Taferlklassler

NÖ Schulstarthilfe für Familien mit zwei oder mehr Kindern zum Schulanfang

St. Pölten (NÖI) - Endlich Schulbeginn! Viele Kinder freuen sich auf den ersten Schultag! Endlich die eigene Schultasche, neue Hefte, schöne Stifte und was man noch so alles braucht für den Eintritt in das Schulleben. Für die Kinder beginnt mit dem ersten Schultag ein neuer Lebensabschnitt, für die Eltern stellt der Schulbeginn in den meisten Fällen eine zusätzliche finanzielle Belastung dar. Deshalb hat das Land Niederösterreich im Jahr 2004 als erstes und einziges Bundesland die "NÖ Schulstarthilfe" ins Leben gerufen. Familien, die zwei oder mehr Kinder haben, können einen Zuschuss zu den Schulstartkosten in der Höhe von 100 Euro ausbezahlt bekommen. "Das ist eine wertvolle Hilfe für unsere Familien - ohne unnötige Wege und Formalitäten. Die NÖ Schulstarthilfe war von Anfang an ein großer Erfolg", freut sich Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner über die Beliebtheit der Förderung. Seit der Einführung im Jahre 2004 haben rund 37.000 Familien diese Hilfe in Anspruch genommen.

Die NÖ Schulstarthilfe ist aber nicht nur als finanzielle Unterstützung zu verstehen. "Diese Förderung soll gleichzeitig ein Dankeschön für die Familien sein. Denn wir wissen: Jedes Kind mehr bedeutet mehr Verantwortung für die Eltern, aber auch mehr Zukunft für uns alle in Niederösterreich", so Landesrätin Mikl-Leitner.

Um die NÖ Schulstarthilfe in Anspruch nehmen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Familie mit mindestens zwei Kindern, wovon eines erstmals die 1. Schulstufe besucht; Hauptwohnsitz in Niederösterreich; Staatsbürgerschaft von Österreich oder anderem EU-Land

Die Schulstarthilfe wird Familien mit mindestens zwei Kindern, wovon eines erstmals die 1. Schulstufe besucht, gewährt. Antrags- und empfangsberechtigt ist jenes Familienmitglied, das Bezieher der Familienbeihilfe des Bundes ist. Die Schulstarthilfe wird in der Höhe von 100 Euro auf das vom Antragsteller bekannt gegebene Konto überwiesen. Eine Auszahlung in bar oder mittels Postanweisung ist nicht möglich. Anträge werden zu Schulbeginn über die Direktoren der Volksschulen in den 1. Klassen ausgeteilt und liegen in den Gemeindeämtern, Bezirkshauptmannschaften und im Familienreferat des Amtes der NÖ Landesregierung auf. Das Antragsformular wird von der Wohnsitzgemeinde gesammelt und dann postalisch an das NÖ Familienreferat übermittelt. Nähere Infos zu den Bestimmungen und Richtlinien der NÖ Schulstarthilfe finden Sie unter noe.familienpass.at oder bei der NÖ Familienhotline unter 02742/9005-1-9005 von Montag bis Freitag von 7 - 19 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002