BZÖ-Niederösterreich zu Kurier-Falschmeldung

Sankt Pölten 2007-08-28 (OTS) - Das BZÖ hält zur heutigen Berichterstattung des "Kurier" über eine Sitzung des niederösterreichischen BZÖ-Landesvorstands fest, dass es sich dabei um eine Falschmeldung handelt. Der geschäftsführende Landesobmann des BZÖ-Niederösterreich DI Peter Staudigl wurde keineswegs statutenkonform abgesetzt, sondern ist unverändert in dieser Funktion tätig. Thomas Bauer ist weder Mitglied noch Funktionär des BZÖ-Níederösterreich und daher auch nicht befugt, irgendeine Erklärung abzugeben.

"Es ist wichtig und notwendig, dass wir gerade in Niederösterreich gut vorbereitet und geschlossen in die künftigen Herausforderungen im Interesse unserer Mitbürger gehen. Unter meiner Obmannschaft wird es eine, wie im Kurier behauptete, Kandidatur als "Freie Bürgerliste rechts der Mitte" sicherlich nicht geben. Wir bereiten uns darauf vor, als starkes BZÖ unser Niederösterreich vom schwarzen Stillstand der letzten Jahre zu befreien", so der niederösterreichische BZÖ-Chef Peter Staudigl.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001