euro adhoc: Meinl European Land Ltd. / Strategische Unternehmensentscheidungen / HL: Erwerb der Zertifikate der Meinl European Land im wirtschaftlichen Interesse des Unternehmens sowie der Aktionäre und rechtlich vollkommen korrekt

MEL nimmt Verunsicherung der Aktionäre ernst und setzt verstärkte Maßnahmen in den Bereichen Corporate Governance, Transparenz und Kommunikation sofort um (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

29.08.2007

Jersey, 29. August 2007

Aus aktuellem Anlass stellt Meinl European Land fest:

Information über den Erwerb von Zertifikaten seit IPO im Kapitalmarktprospekt ausgewiesen

Die von der Finanzmarktaufsicht (FMA) auf das Genaueste geprüften und gebilligten Kapitalmarktprospekte der MEL legen ad hoc und klar offen, dass ein Erwerb von Zertifikaten jederzeit möglich ist und der Market Maker (Meinl Bank AG) beauftragt wurde, auf Rechnung der Gesellschaft jederzeit Zertifikate zu kaufen. Es war weder nach dem Recht von Jersey noch nach österreichischem Recht eine Verpflichtung gegeben, den Erwerb von Zertifikaten außerhalb der normalen Konzernberichterstattung bekannt zu geben.

Wahrer Wert der MEL deutlich über dem Kurs der erworbenen Zertifikate

Der Erwerb der Zertifikate erfolgte vor allem aus zwei Überlegungen: Zum Einen hat das Management, übereinstimmend mit den Kurszielen internationaler Analysten von bis zu EUR 28, den inneren Wert deutlich höher eingeschätzt, als der Markt dies aufgrund des Kursniveaus im 1. Halbjahr tat. Zum Zweiten bestanden und bestehen Überlegungen zur Hereinnahme strategischer Partner, die das Wachstum der Gesellschaft zusätzlich und nachhaltig steigern sollen. Aufgrund dieser Überlegungen sieht das Management auch keine Veranlassung, die erworbenen Zertifikate unter dem durchschnittlichen Erwerbskurs (EUR 20,43) abzugeben, da der innere Wert nach Meinung der Gesellschaft unverändert höher liegt.

Prozess des Erwerbs von 88,8 Mio. Zertifikaten einwandfrei und allen Gesetzen entsprechend

MEL hat mit Veröffentlichung des Berichtes zum 2. Quartal am 23.8.2007 bekannt gegeben, bis zum 30.6.2007 insgesamt 52,3 Mio. Zertifikate, welche die Aktien der Gesellschaft vertreten, zu einem Durchschnittskurs von EUR 20,78 pro Zertifikat erworben zu haben. Vorgreifend auf die nächste normale Konzernberichterstattung teilt MEL mit, dass im 3. Quartal bis zum heutigen Tage weitere 36,5 Mio. Zertifikate zu einem Durchschnittskurs von EUR 19,93 erworben wurden. Von den insgesamt 88,8 Mio. Zertifikaten wurden 83,9 Mio. Stück über die Börse und 4,9 Mio. Stück OTC zu zeitnahen Börsekursen erworben. Von der Meinl Bank AG, deren Beteiligungsunternehmen oder von Fonds der Meinl Bank AG hat die Gesellschaft kein einziges Zertifikat erworben. Verkaufswillige Einzelinvestoren wurden nicht bevorzugt.

Gesunde Kapitalausstattung und hohe Liquiditätsreserven

Für den Erwerb der Zertifikate wurden Mittel in Höhe von EUR 1,8 Mrd. aufgewendet, die in der Bilanz erfolgsneutral gegen das Eigenkapital verbucht werden; danach beträgt das Eigenkapital der Gesellschaft EUR 3,1 Mrd. Die Gesellschaft verfügt über ausreichend liquide Mittel in Höhe von EUR 1,6 Mrd. für das weitere Wachstum, die konservativ als Bankguthaben sowie in Staatsanleihen bzw. Bankanleihen mit hervorragender Bonität und kurzer Restlaufzeit veranlagt sind. Zu den Veranlagungen der MEL zählen weder Wertpapiere der Meinl Airports Investment Limited noch Wertpapiere der Meinl International Power Limited.

Verunsicherung der Aktionäre wird ernst genommen und verstärkte Maßnahmen in den Bereichen Corporate Governance, Transparenz und Kommunikation werden sofort umgesetzt

Die MEL reagiert auf die Verunsicherung ihrer Aktionäre und beschließt nachhaltige Veränderungen in Hinblick auf moderne Corporate Governance, Transparenz und Kommunikation umgehend umzusetzen. Als ersten Schritt wird MEL ab sofort freiwillig alle weiteren Transaktionen mit Zertifikaten bereits wöchentlich im Nachhinein bekannt geben, wobei im Einklang mit dem Hauptversammlungsbeschluss keinesfalls mehr als 90 Mio. Zertifikate erworben werden. Um diesen Prozess der Veränderungen zu gewährleisten, wird mit Rupert-Heinrich Staller, ein ausgewiesener Kapitalmarktexperte mit den Schwerpunkten Shareholder Activism und Corporate Governance, als Kapitalmarktbeauftragter der Meinl European Land mit diesen Agenden betraut. Diese Veränderungen betreffen auch die Einführung einer Performance-abhängigen Fee Struktur, die nach einem Dialog mit Investoren in der nächsten Hauptversammlung zur Abstimmung vorgelegt wird.

MEL ein erfolgreiches Unternehmen mit hervorragenden Aussichten

Wiederum konnten die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2007 die erfolgreiche Entwicklung der MEL unterstreichen. So konnte der Gewinn nach Steuern um beeindruckende 127% auf EUR 113,0 Mio. gesteigert werden. Das Immobilienportfolio konnte im Jahresvergleich um 42 % auf EUR 2,3 Mrd. gesteigert werden. Da dieser Trend in der operativen Entwicklung unverändert anhält, sieht die Gesellschaft den inneren Wert des Unternehmens nach wie vor deutlich über dem durchschnittlichen Erwerbspreis der Zertifikate.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 29.08.2007 09:36:14
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Meinl European Land Ltd.
PO Box 75 26 New Street
UK-JE4 8PP St Helier Jersey
WWW: http://www.meinleuropeanland.com
Branche: Immobilien
ISIN: AT0000660659
Indizes: Standard Market Continous
Börsen: Amtlicher Handel: Wiener Börse AG
Sprache: Deutsch

Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Mag. Claudia Müller-Stralz
Tel.: ++43 (0) 1/717 86 107
claudia.mueller@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0010