Lunacek: Neuer türkischer Präsident Abdullah Gül muss besonders auf Umsetzung von Frauenrechten achten

Grüne: Gül wird gut beraten sein die Trennung von Staat und Religion weiterzuführen

Wien (OTS) - "Der neue türkische Staatspräsident Abdullah Gül wird gut beraten sein, in seiner neuen Funktion die Trennung von Staat und Religion weiterzuführen," betont Ulrike Lunacek, außenpolitische Sprecherin der Grünen, nach der erfolgten Wahl im türkischen Parlament. "Er wird auch gut daran tun, der Umsetzung der vom türkischen Parlament im Zuge der Vorbereitungen für die EU-Beitrittsverhandlungen beschlossenen Gesetzesänderungen, insbesondere was die Rolle der Frauen betrifft, besonderes Augenmerk zu schenken," erklärt Lunacek.

Die Warnung der Streitkräfte, sie seien entschlossen, auf die Fortführung des säkularen Staates zu achten, entbehrt, so Lunacek, nicht einer gewissen Ironie: Schließlich waren es die Streitkräfte, die jahrzehntelang die Stärkung von Minderheitenrechten für die kurdische Bevölkerung oder auch die Durchsetzung von mehr Rechten für Frauen - z.B. dass ein Vergewaltiger straffrei ausging, wenn er sein Opfer heiratete - verhinderten, und noch dazu mit brutaler Hand gegen Andersdenkende vorgingen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006