Wagenhofer: "Stockinger und Scharinger sind der Untergang für uns Bauern!"

Säen in Eferding, ernten in Russland?

Wien (OTS) - "Es ist unaufrichtig und kommt einer Schmierenkomödie gleich, was sich derzeit zwischen Landesrat Stockinger und RZ-General Scharinger auf dem Rücken unserer Bauern abspielt", sagte heute der Bundesobmann der freiheitlichen Bauern, Horst Wagenhofer.

Wagenhofer sprach damit aus, was viele Bauern bereits seit Monaten vermutet hatten, nämlich dass sie von Scharinger und Stockinger bei der Anlage in Enns im Stich gelassen werden. In den Samstag Medien hatte Scharinger großmundig angekündigt, dass er im eigenen Konzern die Errichtung einer Rapsölmühle in Südrussland forciere, die Öl für die Biodieselanlage im Enns-Hafen liefern soll. Fast gleichzeitig pries der Agrarlandesrat Stockinger in der Zeitschrift "Unser Land", 58.Jhg./Nr. 9, Seite 9, die Unabhängigkeit von Importen und meinte, "dass heimische Biomasse ein Beitrag zum Klimaschutz sei, Einkommen und Arbeitsplätze schaffe und neue Möglichkeiten einer Flächenverwertung biete". Stockinger stellte abschließend fest, "die Bauern haben im Energie und Rohstoffbereich eine Schlüsselposition für die Zukunft!"

"Wie soll das funktionieren?", fragte Wagenhofer, "wenn der Chef der Raiffeisenlandesbank in Südrussland investiert und nicht in die heimische Landwirtschaft? Säen in Eferding, ernten in Südrussland? Als freiheitlicher Landwirt fordere ich Stockinger auf, nicht nur billige Ankündigungspolitik zu betreiben, sondern sich mit vollem Herzen vehement gegen den Billig-Import von Rohstoffen zur Erzeugung von Energieträger einzusetzen."

Zu Scharinger meinte Wagenhofer, dass es traurig sei, dass sich der RAIKA-Chef so weit vom ureigensten Raiffeisen-Gedanken entfernt habe. "Die heimischen Bauern sehen nun ihr Einkommen sowie Arbeitsplätze gefährdet und ihren Beitrag zum Klimaschutz in weite Ferne gerückt", schloss Wagenhofer.

Rückfragen & Kontakt:

Horst Wagenhofer, 0664/422-81-62

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009