BZÖ-Steiermark: NEIN zu geplantem Moscheebau in Graz

Wien 2007-08-28 (OTS) - Eine klare Absage zu den Plänen der islamischen Glaubensgemeinschaft in Graz eine Moschee zu errichten kommt seitens des steirischen BZÖ. "Steiermarkweit gibt es bereits 29 Vereins- und Gebetshäuser, die unter teilweise dubiosen Genehmigungen oder Nichtgenehmigungen errichtet worden sind. Das reicht völlig. Moscheen und Minarette sind reine Machtsymbole eines expansiven Islams. Graz braucht keine Moschee und kein Minarett", so BZÖ-Steiermark-Chef Generalsekretär Gerald Grosz.

Das BZÖ zeigt sich empört über zustimmende Reaktionen aus dem Grazer Rathaus zu der geplanten Moschee und kündigt massive Proteste gegen den geplanten Bau an. "Egal wo Nagl, Ferk und Co. ihre Moschee bauen wollen, das BZÖ wird mit Hilfe von Bürgerinitiativen die Interessen der Anrainer vertreten und diesen Bau zu Fall bringen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006