Pressekonferenz zur 111-Tages-Bilanz des 1. Europäischen Passivhauses zum Probewohnen(R) am Sonnenplatz Großschönau

Wien (OTS) - Am 27. August 2007 fand in Wien eine Pressekonferenz zur 111-Tages-Bilanz des 1. Europäischen Passivhausdorfes zum Probewohnen(R) am Sonnenplatz Großschönau statt.

111 Tage nach der Eröffnung am 12. Mai 2007 zieht der Sonnenplatz Großschönau Bilanz. Über 300 Gäste hatten bisher die Möglichkeit, in einem der fünf verschiedenen Passivhäuser zur Probe zu wohnen und die Vorzüge einer solchen energieeffizienten und zukunftsweisenden Bauweise kennen zu lernen. Diese gewonnenen Eindrücke der Probewohner und des Fachpublikums präsentierte der Sonnenplatz Großschönau nun der Öffentlichkeit.

Am Podium standen Landeshauptmannstellvertreter KR Ernest Gabmann, Dr. Herbert Greisberger (klima:aktiv), die Projektinitatioren Josef Bruckner und Martin Bruckner sowie Johann Koch (Activhaus) - ein Hauserrichter stellvertretend für die fünf Hauspartnerfirmen - Rede und Antwort. Herr Mag. Miernicki (ecoplus.) moderierte die Pressekonferenz.

Zitat LH Stv.KR Ernest Gabmann: "Das Projekt ist einzigartig. Niederösterreich spielt damit wieder einmal eine Vorreiter-Rolle im Bereich energieeffizientes Bauen und ist damit zukunftsweisend. Probewohnen(R) beinhaltet zwei Aspekte: Erstens in einem Passivhaus zu wohnen und es zu testen und damit zweitens für Familien eine Entscheidungshilfe zum Passivhausbau zu sein. Natürlich ist der Sonnenplatz Großschönau nicht nur ökologisch beispielgebend, sondern es stehen auch zahlreiche ökonomische Aspekte hinter dem Projekt (etwa ein großer Auftraggeber für die Wirtschaft, etc.)."

Zitat Dr. Herbert Greisberger: "Wir möchten darauf hinweisen, dass Klimaschutz und ökologisches Bauen keinen Komfortverlust darstellt, sondern sich die Lebensqualität in einem Passivhaus sogar noch erhöht.
Das Projekt Sonnenplatz Großschönau hat eine enorme Strahlkraft und geht auch über die Grenzen Niederösterreichs und Österreichs hinaus."

Auch die Vertreter der Bauwirtschaft sind vom Projekt Sonnenplatz begeistert. Jene Bauherren, die am Sonnenplatz ein Passivhaus errichtet haben, konnten bereits gute Erfolge verzeichnen. Viele zukünftige Häuslbauer konnten es sich nicht vorstellen, wie ein Passivhaus funktioniert. Durch die Möglichkeit des Probewohnens(R) lassen sich Kundengespräche viel besser gestalten.

Die Vorteile eines Passivhauses sind herausragend: nicht nur dass man in einem Passivhaus gesünder lebt und sich wohler fühlt, man tut auch der Umwelt etwas Gutes und der nicht unwesentliche Vorteil: ein Passivhaus ist mittelfristig sogar günstiger als andere Bauweisen!

Reservierung und Buchung zum Probewohnen(R) nehmen wir jederzeit unter 02815 772 70-0 oder unter www.probewohnen.at entgegen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Sonnenplatz Großschönau GmbH
Michaela Mraz, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0) 2815 77270-0
office@sonnenplatz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008