BZÖ-Haider und Scheuch: Läuten der Kirchturmglocken statt Ruf des Muezzins!

Moscheen und Minarette sind Demonstrationszentren der Macht des Islam im westlichen Europa!

Klagenfurt (OTS) - "Wir wollen keinen Kulturkampf und wollen
nicht, dass es im westlichen Europa zur Errichtung kulturfremder Einrichtungen kommt", erklärte heute Landeshauptmann Jörg Haider seinen Vorstoß für ein Bauverbot von Minaretten und Moscheen in Kärnten. Haider verwies in diesem Zusammenhang auf kulturkampfähnliche Auseinandersetzungen mit Moslems zu denen es etwa in Köln beim geplanten Bau einer Großmoschee kommen sei. Um das in Kärnten zu verhindern, werde es zu entsprechenden Gesetzesänderungen kommen, die im Herbst in der Landesregierung eingebracht und beschlossen werden sollen. (Anmerkung: Siehe eigene Meldung!)

Haider betont, dass Moslems selbstverständlich das Recht zur freien Religionsausübung hätten, "ich bin aber dagegen, dass mit dem Bau von Moscheen und Minaretten Demonstrationszentren der Macht des Islam im westlichen Europa errichtet werden." Der Islam sei als Glaubensgemeinschaft in Europa im Vormarsch, die Gefahr der schleichenden Islamisierung ist evident. Gerade deshalb sei es wichtig, dass sich Europa sein kulturelles Erscheinungsbild erhalte. "Moslems, die in Europa leben, sollen sich bei uns integrieren und mit unserer Kultur identifizieren. Daher wollen wir die sprichwörtliche Kirche im Dorf lassen und sie nicht durch Moscheen ersetzen. Denn wo Moscheen sind, dort gibt es Herrschafts- und Machtanspruch der Moslems", sagte der Kärntner Landeshauptmann Haider.

Schützenhilfe erhält Landeshauptmann Jörg Haider von BZÖ-Klubobmann Kurt Scheuch: "Wenn die geplanten Gesetzesänderungen keine Zustimmung in der Landesregierung finden, dann werden wir im Landtag die entsprechenden Initiativen setzen." Jeder Abgeordnete werde dann einen Offenbarungseid ablegen müssen, wobei besonders das Abstimmungsverhalten der angeblich christlichen ÖVP interessant sein werde. Außerdem wünschte sich Scheuch in dieser Causa auch klare Worte von Bischof Alois Schwarz zum Schutz der christlich geprägten Leitkultur.

"Uns sind auf jeden Fall das Läuten der Kirchenglocken lieber als der Ruf des Muezzins", betonten Haider und Scheuch abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Arnulfplatz 1
A-9010 Klagenfurt
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150
mailto: stefan.petzner@ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003