ÖGJ-PK: Schluss mit abgezockt - kostenloser Internatsbesuch für Lehrlinge

Wer endlich einen Lehrplatz hat, muss oft für das Berufsschulinternat voll draufzahlen

Wien (ÖGJ/ÖGB) - Rund 10.000 SchulabgängerInnen suchen derzeit noch immer einen Lehrplatz, wer endlich eine Lehrstelle hat, steht immer öfter vor finanziellen Schwierigkeiten. Viele Lehrlinge müssen noch immer die Kosten für das Berufsschulinternat selbst zahlen. Oft sind die Internatskosten höher als die Lehrlingsentschädigung. Die Österreichische Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) startet dazu nun eine österreichweite Kampagne "Schluss mit abgezockt - kostenloser Internatsbesuch für alle Lehrlinge". Mehr darüber gibt es bei einer Pressekonferenz mit dem ÖGJ-Vorsitzenden Jürgen Michlmayr am Freitag, den 31. August 2007.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

ÖGJ-Pressekonferenz: Schluss mit abgezockt - kostenloser Internatsbesuch für alle Lehrlinge

Ihr Gesprächspartner:
Jürgen Michlmayr, ÖGJ-Vorsitzender

Datum: Freitag, 31. August 2007
Uhrzeit: 10.00 Uhr

Ort: ÖGB-Zentrale 1010 Wien Laurenzerberg 2 Dachgeschoss

Wir freuen uns, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.(ff)

ÖGB, 27. August 2007 Nr. 491

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001