ARBÖ-Pannendienst feiert 40-jähriges Bestehen

"ARBÖ-Festspiele" im September: Tag der offenen Tür in allen 93 ARBÖ-Prüfzentren, "Oldtimer"-Show in Wien

Wien (OTS) - Mit umfangreichen Aktivitäten in ganz Österreich feiert der ARBÖ-Pannendienst im September sein 40-jähriges Bestehen. Genau vor vier Jahrzehnten gab Wiens damaliger Bürgermeister Bruno Marek vor dem Wiener Rathaus offiziell den Weg frei für die ersten 37 ARBÖ-Pannenautos. Inzwischen verfügt der ARBÖ österreichweit über eine beachtliche Flotte von 200 Pannen- und Abschleppfahrzeugen und ein dichtes Netz von 93 Prüfzentren. Insgesamt beschäftigt der ARBÖ 730 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Mehrzahl davon im Technischen Dienst. Damit ist für ein flächendeckendes Service rund um die Uhr gesorgt, um die unterschiedlichsten Pannen der 490.000 rasch und zuverlässig beheben zu können. Im Dienste der Mitglieder fahren die ARBÖ-Pannenfahrer Jahr für Jahr eine Strecke, die der sechsfachen Entfernung von der Erde zum Mond und wieder zurück entspricht.

Der Auftakt zu den Festivitäten erfolgt am Freitag, 21. September mit einem Geburtstagsfest mit prominenten Festgästen aus Wirtschaft, Politik und Medien im ARBÖ-Prüfzentrum Wien Süd, Triester Straße 149, 1100 Wien. Als Festredner fungiert Werner Faymann, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie. Im Zentrum des Festes stehen die ARBÖ-Pannenhelfer, die neuesten und ältesten Fahrzeuge sowie die historische und aktuelle Leistungspalette. Die Oldtimer-Show zeigt eine historische "Beiwagerl-Maschine" noch aus der Zeit vor dem Pannendienst und unter anderem auch den legendären Puch 500 und den VW Käfer, mit denen die ARBÖ-Pannenstory angefangen hat. Diese Oldies sind inzwischen längst in Pension, sind aber nach wie vor gut gewartet und laufen heute noch wie am Schnürchen. Die ARBÖ-Pannenfahrer sind sowohl in der alten Lederkluft als auch im modern-funktionellen Outfit zu bewundern.

Das Motto dieser Leistungsshow formuliert ARBÖ-Präsident KR Dr. Heinz Hofer: "Bei allem Respekt vor der eigenen Herkunft und Geschichte sind beim ARBÖ alle Weichen voll in Richtung Zukunft gestellt. Von einfachen Pannenhelfern haben sich die ARBÖ-Techniker zu hochspezialisierten Experten entwickelt, mit der Computertechnologie im kleinen Finger. Geblieben ist der ungebrochene Wille, den Mitgliedern zu helfen, bei welcher Panne auch immer. Sie sind es, die Menschen in kleineren und gröberen Notsituationen helfen - egal ob bei 40 Grad Hitze oder bei 20 Grad Frost, das Auto streikt oder ob es darum geht, ein versehentlich eingesperrtes Kleinkind aus dem Auto zu befreien."

Noch am Abend desselben Tages lädt der ARBÖ zum Tag der offenen Tür - in ganz Österreich. Alle 93 ARBÖ-Prüfzentren sind von 18 bis 22 Uhr für interessierte Gäste, Mitglieder samt ihren Familien und Freunden geöffnet. Für Unterhaltung und Bewirtung ist reichlich vorgesorgt.

Für alle ARBÖ-Mitglieder, die mit dem ARBÖ feiern hat, der ARBÖ ein spezielles Jubiläumszuckerl bereit: Bei einem Gewinnspiel wird als Hauptpreis ein Subaru Justy 1,3 AWD verlost. Als weitere Preise gibt es Reisegutscheine im Werte von 3.000 und 2.000 Euro zu gewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001