Zulassungen bei Erdgas-Autos steigen um 50 Prozent

Wien (OTS) - Derzeit sind auf Österreichs Straßen rund 1.500 Erdgas-Autos unterwegs. Gegenüber Jahresbeginn wurde eine Steigerung von 50 Prozent erreicht. Nach den Prognosen von Wien Energie sollten in Österreich bis Jahresende rund 2.500 erdgasbetriebene Fahrzeuge zugelassen sein.

Die Nachfrage nach Erdgas-Autos in Österreich steigt. Zu den rund 1.000 Erdgas-Autos zu Jahresbeginn sind im ersten Halbjahr nach Schätzungen von Wien Energie rund weitere 500 Erdgas-Autos hinzu gekommen. Zulassungs-Zahlen der Statistik Austria fehlen.
Reges Interesse und steigende Nachfrage registriert Wien Energie vor allem aus der Wirtschaft. Neben Taxiunternehmern oder Unternehmen mit Fuhrparks ist der Kraftstoff Erdgas auch immer öfter für private Vielfahrer eine interessante Alternative. Die teilweise noch höheren Anschaffungs-Kosten von Erdgas-Autos werden im laufenden Betrieb durch die niedrigen Treibstoff-Kosten bei einigen Fahrzeug-Typen bereits nach wenigen tausend Kilometern wieder hereingespielt.

Nachholbedarf bei Erdgas-Autos

Helmut Miksits: "Österreich hat bei Erdgas-Autos Nachholbedarf. In Italien sind heute bereits mehr als 430.000 Erdgas-Fahrzeuge unterwegs, in Deutschland sind es schon über 60.000 Erdgas-Autos und in Österreich aktuell rund 1.500." Der Kauf von Fahrzeugen ist für viele Unternehmen und Familien eine große Investition. Daher überlegen die meisten Menschen sehr gründlich, ehe sie sich ein neues Auto anschaffen. Miksits: "Die Signale, die wir von einzelnen Vertretern des Autohandels bekommen, sind positiv." Versorgungssicherheit ist gegeben.
"In Deutschland gibt es rund 730 Erdgas-Tankstellen, in Italien rund 600 und in Österreich sind schon jetzt 71 Erdgas-Tankstellen in Betrieb. Damit haben wir in Österreich eine flächendeckende Versorgung. Allein im Raum Wien stehen den Erdgas-Fahrern derzeit zehn Erdgas-Tankstellen zur Verfügung. Weitere vier werden wir noch heuer eröffnen", sagt Miksits. Auch dadurch werde das Umsteigen auf Erdgas für immer mehr Autofahrer zum Thema. Denn Erdgas-Fahrer kommen heute problemlos vom Neusiedler See bis zum Bodensee.

Preisbewusstsein steigt

Ein weiterer Grund für die steigende Zahl der Zulassungen von Erdgas-Autos sind Preissteigerungen bei Benzin und Diesel. Daher sei der ideale Zeitpunkt für den Umstieg auf Erdgas jetzt, sagt Miksits:
"Bei der augenblicklichen Preis-Situation ersparen sich Fahrer von Erdgas-Autos auf 100 Kilometer bis zu 4,12 Euro gegenüber Benzin-betriebenen Fahrzeugen. Bis zu 2,05 Euro Ersparnis auf 100 Kilometern sind es gegenüber Diesel-Fahrzeugen." Ein Kilogramm Erdgas entspricht 1,4 Liter Benzin oder Diesel.

Über Wien Energie:

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Das Unternehmen versorgt mehr als zwei Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 Landwirte in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Gas und Wärme.

Rückfragen & Kontakt:

Wien Energie GmbH
Mag. Robert Grüneis
Tel.: +43 1 53123-73905
Fax: +43 1 53123-73908
E-Mail: robert.grueneis@wienenergie.at

Wien Energie GmbH
Mag. Christian Ammer
Tel.: +43 1 53123-73905
Fax: +43 1 53123-73908
christian.ammer@wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002