ARBÖ: Benzinpreissenkung viel zu wenig - Auch Dieselpreis muss runter

Spotmarkt in Rotterdam rechtfertigt Preissenkungen für Diesel und Eurosuper

Wien (OTS) - Viel zu gering ist dem ARBÖ die von der OMV angekündigte Senkung der Richtpreise für Eurosuper. "Der Spotmarktpreis für Eurosuper ist im Laufe dieser Woche um 4 Prozent gesunken. Die Zapfsäulenpreise für Eurosuper sind in Österreich in dieser Woche aber um durchschnittlich 2,5 Cent pro Liter nach oben gegangen, auf 1,154 Euro pro Liter im Schnitt", kritisiert ARBÖ-Sprecherin Lydia Ninz. "Insgesamt ist bei Eurosuper eine Preissenkung um knapp 4 Cent pro Liter gerechtfertigt".

Auch für Diesel ist ein akuter Senkungsbedarf gegeben, rechnet der ARBÖ vor. Während die Spotmarktpreise für Diesel in Rotterdam die ganze Woche stabil geblieben sind bzw. sogar leicht rückläufig, hat sich Diesel hierzulande während der Woche um 2,5 Cent auf 1,052 Cent pro Liter erhöht. "Wenn die Spotmarktpreise als Richtschnur für die heimischen Zapfsäulenpreise herangezogen werden, müssen auch der Dieselpreis um 2,5 Cent fallen", so die ARBÖ-Pressesprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001