Bestatter zum Professor ernannt

Dem ehemaligen Mitarbeiter der Bestattung Wien, Julius Müller, wurde der Professorentitel zuerkannt.

Wien (OTS) - Für sein engagiertes Wirken als Kultur- und Bildungsvermittler hat Kulturministerin Dr. Claudia Schmied den ehemaligen Schulungsleiter der Bestattung Wien, Julius Müller, zum Professor ernannt. Neben seiner Tätigkeit in der Ausbildung der MitarbeiterInnen der Bestattung Wien hat Prof. Müller über Jahrzehnte das Bestattungsmuseum der Bestattung Wien betreut. BesucherInnen aus dem In- und Ausland hat er, so die weitere Begründung des Ministeriums für die Auszeichnung, "das Phänomen des Todes und die damit verbundenen Bräuche anschaulich und mit viel Humor erklärt". Auch nach seiner Pensionierung steht Prof. Julius Müller der Bestattung Wien als wissenschaftlicher Berater zur Verfügung. Zusätzlich wandte er sich literarischen Tätigkeiten zu. Sein bislang letztes Werk "Man stirbt nur einmal" ist im Seifert Verlag erschienen.

Bestattung Wien GmbH

Die Bestattung Wien ist das größte Bestattungsunternehmen Österreichs und eines der größten Europas. Seit 1999 ist sie ein Tochterunternehmen der Wiener Stadtwerke Holding AG und wird als GmbH geführt. Heuer feiert die Bestattung Wien ihren 100. Geburtstag. Seit Bestehen des Unternehmens wurden rund zwei Millionen Beerdigungen und weltweite Überführungen organisiert. Derzeit werden jährlich rund 18.500 Bestattungsleistungen durchgeführt. Die Bestattung Wien führt dreizehn Kundenservicestellen in Wien. Mehr unter www.bestattungwien.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bestattung Wien
Mag. Helga Bock
Marketing & Kommunikation
Tel. (01) 501 95-4112
Mobil 0664 / 623 12 21
helga.bock@bestattungwien.at
www.bestattungwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002