Eröffnung des Musik-Festivals Grafenegg am 23. August

Erstes Projekt von "Kunst im Park" fertig gestellt

St. Pölten (NLK) - Am Donnerstag, 23. August, wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll um 19 Uhr auf Schloss Grafenegg das Musik-Festival Grafenegg eröffnen, das unter der Intendanz von Rudolf Buchbinder bis 9. September mehr als ein Dutzend hochkarätiger Konzerte mit den NÖ Tonkünstlern und Gastorchestern wie dem London Symphony Orchestra oder dem Israel Philharmonic Orchestra umfasst.

Die Eröffnungsgala vor dem Wolkenturm bestreiten Renée Fleming und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Kristjan Järvi mit Instrumentalstücken von Ambroise Thomas, Antonín Dvorák, Franz Schmidt und Johannes Brahms sowie Arien von Gioacchino Rossini, Vincenzo Bellini, Bedrich Smetana, Erich Wolfgang Korngold und Giacomo Puccini.

Am Freitag, 24. August, spielt das London Symphony Orchestra unter Valery Gergiev ab 19 Uhr vor dem Wolkenturm Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Fantasie-Ouverture "Romeo und Julia", Claude Debussys "La Mer" und Sergej Prokofjews Suite aus der Ballettmusik zu "Romeo und Julia" op. 64. Am Samstag, 25. August, ist das London Symphony Orchestra nochmals zu hören: Diesmal ab 18.30 Uhr vor dem Wolkenturm, gemeinsam mit Rudolf Buchbinder sowie Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Fantasie-Ouverture "Hamlet" op. 67, Igor Strawinskis Suite aus dem Ballett "Petruschka" und Ludwig van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73. Zuvor gibt es ab 17.45 Uhr eine Einführung und bereits ab 16.30 Uhr ein Prélude mit dem Zemlinsky Quintett Wien und Ludwig van Beethovens Streichquintett Es-Dur op. 4 sowie Joseph Lanners Steyerische Tänze op. 165 und "Die Schönbrunner", Walzer op. 200.

Am Sonntag, 26. August, lädt ein Tag der offenen Tür von 11 bis 16 Uhr an Hand von Führungen mit Architekten und Landschaftsplanern zu Blicken hinter die Kulissen. Ebenfalls um 11 Uhr beginnen unter dem Titel "Musik für die Familie" Familien-Workshops zu Mendelssohn-Bartholdys "Sommernachtstraum". Das Prélude mit Beginn um 16.30 Uhr bestreiten Lorenz Duftschmid mit "Le Labyrinthe" und Marin Marais mit "Pièces de viole"; um 17.45 Uhr gibt es neuerlich eine Einführung. Höhepunkt am Sonntag ist ein Konzert mit Il Giardino Armonico ab 18.30 Uhr in der Reitschule. Auf dem Programm stehen dabei Johann Gottlieb Goldbergs Sonata à 4 c-moll für Streicher und Basso continuo, Georg Philipp Telemanns Konzert C-Dur für Flöte, Streicher und Basso continuo, Wolfgang Amadeus Mozarts Divertimento F-Dur KV 138 sowie Antonio Vivaldis Concerto g-moll RV 152 für Streicher und Basso continuo, das Concerto c-moll RV 441 für Flöte, Streicher und Basso continuo und das Concerto C-Dur RV 444 für Flautino, Streicher und Basso continuo.

Im Zuge des Musik-Festivals Grafenegg wurde auch der Schlosspark nach historischen Gestaltungsprinzipien des 19. Jahrhunderts wieder belebt. In diesem Ambiente entsteht auf Initiative von Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich in den kommenden Jahren das Projekt "Kunst im Park. Schlosspark Grafenegg" mit Arbeiten von insgesamt acht KünstlerInnen. Die erste fertig gestellte Arbeit, der "Buchsdom Tower" von Mark Dion, wird am Samstag, 25. August, um 14 Uhr von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet.

Alle Wolkenturm-Konzerte finden bei Schlechtwetter im Meierhof statt. Nähere Informationen und Karten für das Musik-Festival auf Schloss Grafenegg unter 02735/5500 und www.grafenegg.at bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83 und e-mail tickets@tonkuenstler.at. Informationen zum "Buchsdom Tower" beim Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Kultur und Wissenschaft unter 02742/9005-13504, Katrina Petter, und e-mail katrina.petter@noel.gv.at. Anmeldungen zu einem kostenlosen Shuttlebus von Wien zur Eröffnung des "Buchsdom Towers" unter 02742/9005-16273.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004