Darabos zu BH-Reform: "Das Geld und die Personen gehören zur Truppe"

20 Prozent Personaleinsparungen im Ministerium bis 2010/2011 möglich

Wien (SK) - Verteidigungsminister Norbert Darabos bekräftigte
heute im ORF-"Mittagsjournal" sein Vorhaben, in der Zentralstelle Ministerium 20 Prozent Personal einzusparen; durch natürliche Abgänge und Sozialpläne sei dies bis 2010/2011 möglich und machbar, so der Minister. "Es braucht niemand Angst um seinen Arbeitsplatz zu haben", bekräftigte Darabos. Man sei mit der Personalvertretung in Verhandlung über Sozialpläne, um früher und finanziell abgesichert in Pension zu gehen, erläuterte er am Montag. ****

Darabos will die Bundesheer-Reform jedenfalls zügig umsetzen: "Das Geld und die Personen gehören zur Truppe." Notwendig sei freilich zu Beginn eine Anschubfinanzierung; Darabos rechnet mit bis zu 100 Mio. Euro pro Jahr. Dies werde er auch bei den Budgetverhandlungen gegenüber dem Finanzminister vorbringen. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003