BZÖ-Petzner: Na da schau her: Schaunig nimmt an der "Beweihräucherung des Kulturreferenten" teil!

Einst wollte die SPÖ dem Heimatherbst den Rechnungshof an den Hals hetzen, heute ist Schaunig mit dabei - SPÖ einmal mehr als reine Anti-Haider-Partei entlarvt

Klagenfurt (OTS) - Erstaunt ist der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner über die plötzliche massive Präsenz der SPÖ bei der Eröffnung des Kärntner Heimatherbstes. Waren doch sämtliche SPÖ-Granden bis hinauf zu Gaby Schaunig - diese wie immer bei öffentlichen Auftritten von eigenen Funktionären umzingelt, um ja nicht in Kontakt mit der Bevölkerung treten zu müssen - vor Ort. Und das, obwohl die SPÖ Kärnten den Heimatherbst einst scharf kritisiert hatte und am liebsten gleich wieder abschaffen wollte.

Zu Erinnerung: Der Heimatherbst wurde 2002 von Landeshauptmann Jörg Haider mit einer Pilotveranstaltung in der Gemeinde Straßburg gegründet und startete kärntenweit im Jahr 2003 mit 20 Gemeinden. Die SPÖ Kärnten kritisierte diese Initiative damals massiv, sprach unter anderem von "Steuergeldverschwendung" (09.09.2003) einer "PR-Plattform auf Steuerzahlerkosten" (26.08.2003), einer "Wahlkampfplattform" (26.08.2003) und forderte gar eine Rechnungshofprüfung des Heimatherbstes. Gabriele Schaunig selbst kritisierte noch am 05.07.2006 den Heimatherbst, weil dieser nicht den Kulturschaffenden, sondern der "Beweihräucherung des Kulturreferenten" diene.

Heute gibt es den Heimatherbst in 66 Gemeinden mit 115 Veranstaltungen - Schaunig und die SPÖ sind mittendrin dabei. Für Petzner ist die SPÖ Kärnten damit einmal mehr als reine Anti-Haider-Partei entlarvt, die alles zunichte machen will, was der Landeshauptmann initiiert. Petzner: "Beim Heimatherbst und bei all den anderen Initiativen und Projekten ist es der SPÖ aber nie gelungen. Und mit ihrer Teilnahme an den einst so kritisierten Brauchtumsinitiativen und Events zeigt die SPÖ einmal mehr, dass sie dem Landeshauptmann rein gar nichts entgegenzusetzen hat, sondern nur hinterher hecheln kann."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001