Erster Österreichischer Osteoporosebericht

Wien (OTS) - In Österreich sind rund 700.000 Personen - nach Schätzungen jede dritte Frau und jeder sechste Mann - von Osteoporose betroffen, eine Zahl, die sich durch die steigende Lebenserwartung rapide erhöhen und das Gesundheitssystem enorm belasten wird. Nichtsdestotrotz wird Osteoporose als Zivilisationskrankheit oftmals unterschätzt und nicht als lebensbedrohlich angesehen. Aktuelle Erhebungen widersprechen einmal mehr dieser Annahme und belegen den notwendigen Handlungsbedarf.

Weitere Bilder unter:
http://www.pressefotos.at/album/1/1/200708/20070820_o/

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Marketing- und Kommunikationsberatungsges.m.b.H.
Mag. Angelika Schlacher | Public Relations
Tel.: 01-402 13 41-51
pr@welldone.at | Pressecorner: www.welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0002