ARBÖ: Umtausch alter Parkscheine in allen Wiener ARBÖ-Prüfzentren

Auf Anregung des ARBÖ: Ab September kann man neue Parkscheine bis 22.00 Uhr auch an 45 Tankstellen kaufen

Wien (OTS) - "Mit 1. September wird's erst: Ab diesem Tag gelten
in Wien nur mehr die neuen, teureren Kurzparkscheine. Wer die alten Kurzparkscheine weiter verwendet, muss mit Geldstrafen rechnen", erinnert Herbert Hübner, Geschäftsführer des ARBÖ-Wien besonders die Autofahrer, die vom Urlaub zurück kommen. Ab kommenden Mittwoch, 22. August können in allen sieben Prüfzentren des ARBÖ Wien und im Generalsekretariat in der Mariahilfer Straße 180 die alten Parkscheine - gegen entsprechenden Aufpreis - umgetauscht werden.

Mit diesem Service kommt der ARBÖ den Autofahrern entgegen, die sich damit den mühsamen Umweg zu den Bezirksämtern oder zu den Verkaufsstellen der Wiener Linien ersparen. Die Adressen der Wiener ARBÖ-Prüfzentren finden Sie unter
http://www.arboe-wien.at/dienststellenwien.html.

Ab 1. September tun sich für Autofahrer in Wien neue Möglichkeiten auf, um sich bis 22 Uhr mit Kurzparkscheinen eindecken zu können. Insgesamt 45 Tankstellen in der Donaumetropole werden ab dann auch die neuen Kurzparkscheine verkaufen. Ein Liste der Tankstellen findet sich unter
http://www.arboe-wien.at/uploads/media/Tankstellen_Wien.pdf. "Mit dem
Verkauf an den Tankstellen ist die Stadt Wien der Forderung des ARBÖ nachgekommen, sich so lange Parkscheine besorgen zu können, so lange die Kurzparkzone gilt, also bis 22 Uhr", so Herbert Hübner.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0005