ERINNERUNGSAVISO - "Allgemeinmediziner mahnen Aufwertung ihrer Tätigkeit ein"

Wien (OTS) - =

Seit 20 Jahren wird in den Regierungserklärungen die
Aufwertung der Hausärzte beschworen und versprochen. Von einer tatsächlichen Verbesserung der Situation ist nach Ansicht der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien nichts zu spüren. Die administrative Belastung der niedergelassenen Ärzte steigt permanent an und schmälert dadurch die Zeit, die für die Behandlung des Patienten aufgewendet werden soll. Unbeachtet von der Gesundheitspolitik blieben in den letzten Jahren die umfangreichen Leistungen der Hausärzte sowie das veränderte Tätigkeitsprofil, das künftig zu einer neuen Rolle der Allgemeinmediziner als "Door Opener" im Gesundheitswesen führen soll.

Eine Bilanz der bisherigen Tätigkeit sowie die Reformvorhaben und Forderungen der Sektion Ärzte für Allgemeinmedizin für die Zukunft möchten wir Ihnen im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren:

Zeit: Mittwoch, 22. August 2007, 10.00 Uhr Ort: Ärztekammer für Wien, Vorstandszimmer (Unterteilung), 1010 Wien, Weihburggasse 10-12

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- MR Dr. Rudolf Hainz
Stv. Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte

- MR Dr. Norbert Jachimowicz
Stv. Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte

- MR Dr. Rolf Jens
Obmann der Sektion Ärzte für Allgemeinmedizin

Parkplätze sind in der Garage der Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, reserviert (bitte unbedingt Aviso an die Pressestelle der Ärztekammer für Wien, Tel.: 515 01/1223 DW, E-Mail:
pressestelle@aekwien.at).

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223 od. 0664/1014222
Fax: (++43-1) 51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001