Kanal-Pleite in Südkärnten: Haider fordert Rohr auf, Lösung zu erreichen und bietet Finanzierung an

"Am Landeshauptmann und Finanzreferenten wird es nicht scheitern. Ich will den betroffenen Orten helfen"

Klagenfurt (OTS) - Nachdem über die Abwassergenossenschaft Aich
der Konkurs eröffnet und damit die drei Ortschaften Aich, Schilterndorf und Wiederdorf in schweren finanziellen Turbulenzen stecken, fordert Landeshauptmann Jörg Haider den zuständigen Referenten Reinhart Rohr einmal mehr auf, eine Lösung im Sinne der Betroffenen zu erreichen. Haider kritisiert in diesem Zusammenhang, dass er den zuständigen Referenten Rohr bereits mehrmals auf die Problematik in Aich hingewiesen habe, dieser aber bis heute untätig geblieben sei. Zugleich bietet der Landeshauptmann für eine Lösung im Sinne der Betroffenen die Finanzierung über den Nachtragsvoranschlag an.

"Am Landeshauptmann und Finanzreferenten wird es nicht scheitern. Ich will den betroffenen Orten helfen. Es liegt ausschließlich an Rohr, eine finanzierbare Lösung auf den Tisch zu legen", erklärte der Landeshauptmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Arnulfplatz 1
A-9010 Klagenfurt
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150
mailto: stefan.petzner@ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002