Kadenbach: 256.000 Euro für Kariesprophylaxe in NÖ Kindergärten

Apollonia 2020 schafft "spielerisch" Bewusstsein für Zähneputzen und gesunde Ernährung

St. Pölten, (SPI) - Karies zählt zu den weitest verbreiteten Krankheiten weltweit. Sie bereitet nicht nur Schmerzen, sondern führt auch zu erheblichen und nicht selten zu lebenslangen Schäden am Gebiss. Seit dem Jahr 2001 versucht das Land Niederösterreich mit der Aktion "Apollonia 2020" gemeinsam mit seinen Projekt-Partnern, der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse, der NÖ Zahn-Ärztekammer und des NÖ Gesundheitsforums hier Aufklärungsarbeit und damit Vorbeugung in den NÖ Kindergärten und Volksschulen zu leisten. "Für die Fortsetzung der Initiative beschloss nun die NÖ Landesregierung Finanzmittel des NÖGUS in der Höhe von 256.000,- Euro. Im kommenden Schuljahr werden neben den Kindergärten auch alle Volksschulen bis zur 4. Klasse betreut. Ziel des Projekts ist es, die Bedeutung richtiger Mundhygiene zu vermitteln, das tägliche Zähneputzen zu automatisieren und ein positives Zahnbewusstsein zu entwickeln", so NÖ Gesundheitslandesrätin Karin Kadenbach.****

Im Rahmen von "Apollonia 2020" kümmern sich Zahngesundheitserzieherinnen um die Zahngesundheit der Kleinsten. Sie besuchen alle Kindergärten, Volks- und Sonderschulen in Niederösterreich, und das mindestens 2 Mal im Schuljahr. "Mit dem in Niederösterreich nahezu flächendeckend und in engem Kontakt mit den Betreuerinnen und Zahnärzten umgesetzten Projekt ist es gelungen, die Karieserkrankungen massiv zu senken und bei den Kindern auf spielerische Art ein Bewusstsein zu schaffen, die Zähne richtig zu putzen und auch auf gesunde Ernährung zu achten", so Kadenbach. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002