ÖSTERREICH: 27.100 neue Ganztagesplätze in Schulen

Bildungsministerium schafft 400 neue Lehrerstellen für Nachmittagsbetreuung

Wien (OTS) - Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) erhöht die Plätze für die Nachmittagsbetreuung in Schulen um 40 Prozent. Der Tageszeitung ÖSTERREICH (Mittwochausgabe) liegen exklusiv die ersten Zahlen aus dem Ministerium vor.

Derzeit genießen 67.675 Kinder in der Pflichtschule und in der AHS-Unterstufe eine Betreuung nach der Schule. Diese Betreuungsplätze werden im kommenden Schuljahr um 27.100 aufgestockt. Insgesamt können daher ab September 95.000 Kinder vom Angebot der Nachmittagsbetreuung profitieren - das entspricht einem Anstieg um 40 Prozent.

Das Bildungsministerium schafft dafür rund 400 zusätzliche Planstellen. Die Zusatzkosten für die Pädagogen betragen circa 18,5 Millionen Euro. Ministerin Schmied spricht von einem "wichtigen Schritt für berufstätige Eltern". Dadurch könne den "Entwicklungen in der Gesellschaft" Rechnung getragen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002