Lebenswerte Arbeit in der mobilen Pflege?

Wien (OTS) - Das Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes veröffentlicht eine Studie zum Thema Arbeitsbedingungen, Gesundheitsförderung und Trends in der mobilen Pflege.

Die im Juni 2007 erschienene Studie "Lebenswerte Arbeit. Arbeitsbedingungen, Gesundheitsförderung und Trends in der mobilen Pflege und Betreuung" beleuchtet anhand von ExpertInneninterviews mit Führungskräften in ostösterreichischen Trägerorganisationen neue Perspektiven zu Arbeitsbedingungen, Gesundheitsförderung und Trends in der mobilen Pflege und Betreuung. Themen der Studie sind alternsgerechte Arbeitsgestaltung und die Stärken älterer MitarbeiterInnen, arbeitsbedingte Belastungen der Beschäftigten sowie das Verantwortungsgefühl der Trägerorganisationen für die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen, innerbetriebliche Maßnahmen für Gesundheit und Wohlbefinden sowie deren Chancen und Nutzen. Aus Analyse und Vernetzung der Interviewtranskripte wurden u.a. praxistaugliche Empfehlungen für Trägerorganisationen in der mobilen Pflege und Betreuung generiert und aktuelle Entwicklungen in diesem wachsenden Bereich erhoben.

Die Studie steht auf folgenden Homepages zum Download bereit:
www.wrk.at/forschungsinstitut und www.equal-blickwechsel.at.

Foto vorhanden.

Rückfragen & Kontakt:

Maga. Katharina Resch
(Autorin der Studie)
Tel.: + 43179580 5427
E-Mail: katharina.resch@w.roteskreuz.at

Maga. Christina Badelt
Medienarbeit Wiener Rotes Kreuz
Tel.: 0664 843 91 40
E- Mail: christina.badelt@w.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKW0001