Grandl: "Schielefest" wird vom Land NÖ unterstützt

Schielefestival Neulengbach in Niederösterreich bestens etabliert

St. Pölten (NÖI) - Kunst und Kultur zu fördern ist dem Land Niederösterreich ein großes Anliegen, denn eine lebendige Kulturszenerie ist ein wesentlicher Faktor der Lebensqualität und auch Motor für wirtschaftliche und touristische Entwicklung. So unterstützt das Land Niederösterreich auch das Schielefest in Neulengbach, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Franz Grandl.

Das bis 2006 durchgeführte "SCHIELEwerkstattFESTIVAL" soll 2007 unter dem Titel "SCHIELEFEST" fortgeführt werden. Was bisher auf den Ort Neulengbach beschränkt war, findet seine Erweiterung mit einer Kooperation in Tulln, das mit seinem Museum und weiteren Aktivitäten bereits seit Jahren den Werken Egon Schieles seine Aufmerksamkeit widmet. Das Festival bezieht sich geschichtlich auf Schieles 21-tägige Verwahrungshaft 1912 in Neulengbach aufgrund des Vorwurfes der "Verbreitung unsittlicher Zeichnungen". Egon Schiele schuf in dieser Zeit 13 Zeichnungen bzw. Aquarelle. Im alten Gerichtsgebäude wurde 2000 ein Schiele-Museum eröffnet.

Seit der Gründung im Jahr 2002 ist es gelungen, das SCHIELEFESTIVAL Neulengbach als Festival zeitgenössischer Kunst zu etablieren. In den letzten fünf Jahren nahmen über 100 internationale Künstlerinnen und Künstler aus 20 Ländern teil. Es finden zwei öffentliche, speziell für Tulln und Neulengbach konzipierte Performances statt. Weitere Programmpunkte sind Lesungen und Vorträge sowie Inszenierungen von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, so Grandl.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001