AGORA am Donaukanal: Indische Musik und Jazz

Gruppe "Ashram" spielt am Samstag, Eintritt frei.

Wien (OTS) - Noch bis Samstag, 25. August, werken Künstler aus dem Inland und Ausland im Rahmen des Projekts "AGORA 2007" an verschiedensten Arbeiten. Täglich (außer Sonntag) kann man den Kreativen am Donaukanalufer (neben der Schwedenbrücke, auf der Uferseite der Leopoldstadt) in der Zeit von 14 bis 20 Uhr beim Schaffen zusehen. Erfahrene Künstler stehen Anfängern helfend zur Seite. Das Quartett "Ashram" macht am Samstag, 18. August, gute Musik. Vier weit gereiste Musiker tragen indische Weisen vor und streifen durch die bunte Welt des Jazz. Beginn ist um 17.30 Uhr. Der Zutritt zum "AGORA"-Areal ist gratis. Auskunft: Telefon 0699/17 17 29 29.

Das literarische Begleitprogramm am Samstag kann sich genauso hören lassen: Fritz Probst und Harald Picker rezitieren Texte aus eigener Feder. An der diesjährigen "AGORA" beteiligen sich Maler, Bildhauer, Musikanten, Dichter und andere kunstsinnige Zeitgenossen. Einen regen Zustrom verzeichnen die Veranstalter beim "Kreativ- und Kommunikationsworkshop". Die Gesamt-Leitung dieser Aktion obliegt Peter Contra. Michael Susana widmet sich Belangen der Platz-Organisation. Beim großen Abschlussfest am Samstag, 25. August, wirkt unter anderem die Jazz-Vokalistin Elly Wright mit (17.30 Uhr, Eintritt frei). Informationen zur "AGORA 2007": Verein "Arena 2000", Telefon 33 00 700, E-Mail: arena2000@chello.at .

o Allgemeine Informationen: Kunst-Projekt "AGORA 2007": www.agora-info.at/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003