ÖAMTC: Am Wochenende wieder Staus auf Transitstrecken befürchtet

Viele fahren noch weg, noch mehr fahren heim

Wien (OTS) - Auch am kommenden Wochenende erwarten die Verkehrsexperten des ÖAMTC wieder lange Staus: "Heimkehrer und Nachzügler werden die Transitrouten belasten", weiß Harald Lasser von der Informationszentrale des Clubs.
In vier deutschen Bundesländern sowie einem Teil der Niederlande enden am kommenden Wochenende die Sommerferien, viele werden heimfahren.Aber auch in Richtung Süden kann es noch eng werden, zahlreiche Nachzügler pilgern noch immer an die Adria.

Staupunkte

Tirol: Brenner Autobahn (A13) vor der Maustelle Schönberg, gesamte Fernpass-Strecke (B179, Füssen-Nassereith).

Salzburg: Tauern Autobahn (A10) Richtung Süden vor dem Tauern Tunnel.

Kärnten: Tauern Autobahn (A10) Richtung Süden zwischen Gmünd und Spittal vor einer Baustelle; Richtung Norden vor dem Katschberg Tunnel, Grenzübergang Karawanken Tunnel (A11).

Steiermark: Grenzübergang Spielfeld (A9).

Bayern: Kufstein - Rosenheim - Salzburg ("Großes Deutsches Eck").

Motorrad- Grand-Prix in Brünn - Grenzwartezeiten einplanen

Von Freitag, 17. August, bis Sonntag, 19. August, findet der Motorrad-Grand-Prix in Brünn statt. Es werden bis zu 100.000 Besucher erwartet. Autofahrer müssen längere Wartezeiten bei der Ein- und Ausreise an den tschechischen Grenzen einplanen, insbesondere am Grenzübergang Drasenhofen.

(Schluss)
Romana Schuster

SERVICE:
Aktuelle Stau-Infos, ein Down-Load-File zur Anzeige von Echtzeit-Verkehrsmeldungen in Google Earth sowie zahlreiche andere nützliche Services: www.oeamtc.at/verkehr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008