WESTENTHALER zum Tod von Franz Antel

Wien (OTS) - Tief betroffen zeigte sich heute BZÖ-Chef Klubobmann Peter Westenthaler vom Ableben des großen Österreichers und Filmemachers Franz Antel. "Franz Antel hat gerade in den tristen und traurigen Nachkriegsjahren den Österreicherinnen und Österreichern mit seinen Filmen viel Freude, Mut und ein neues Selbstverständnis gebracht. Vor allem mit seinen Bockerer Filmen hat er aber auch die jüngere Generation wesentlich für die Gräuel von Krieg und Diktatur sensibilisiert und einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte geleistet. Antel war ein lebendiger Spiegel der österreichischen Seele", sagte Westenthaler.

"Mit seinem Tod verliert unser Land einen großen Österreicher und Freund unserer Heimat. Unser Mitgefühl gilt all jenen unzähligen Menschen, die Franz Antel und seine Arbeit vermissen werden", so Westenthaler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001