Gahr zu Kräuter: Parlamentarische Kontrolle wird ausgeweitet

Kräuter schlecht informiert

Wien, 11. August 2007 (ÖVP-PK) „Die parlamentarische Kontrolle wird insgesamt ausgeweitet“, so ÖVP-Rechnungshofsprecher Hermann Gahr zu den heutigen Aussagen des SPÖ-Rechnungshofsprechers Kräuter. Gahr verweist auf einen einhelligen Bericht der Verfassungsreform-Kommission, der neben dem Nationalratspräsidenten a.D. Dr. Andreas Khol auch der von der SPÖ nominierte Volksanwalt Kostelka sowie Rechnungshof-Präsident a.D. Fiedler angehören. „Kräuter ist offensichtlich schlecht informiert.“ ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001