Donau-Universität Krems präsentiert Zukunftskonzept

Weiterbildungsuniversität mit medizinischer Forschungs-GmbH als zukunftsweisende Lösung

Wien (OTS) - In der 25. Sitzung des Universitätsrates am Mittwoch, den 8. August 2007 wurden für die Donau-Universität Krems grundlegende Beschlüsse gefasst.

1. Die Diskussion der letzten Wochen ist vor dem Hintergrund eines Strukturproblems zu sehen, das im wesentlichen zwischen Weiterbildung, Lehre und Forschung bestand. 2. Der Universitätsrat führt dieses Problemfeld einer Lösung zu, indem der Auftrag ergeht, für Entwicklung und Forschung, insbesondere medizinische Forschung, eine eigene Rechtspersönlichkeit zu gründen. 3. Auf dieser Basis ist die Zielsetzung, mittelfristig eine Privatuniversität für Medizin in Krems zu etablieren. 4. Univ.- Prof. Dr. Heinrich Kern soll diesen Prozess als neuer Rektor ab 1. September 2007 und Univ. Prof. Dr. Ada Pellert als Vizerektorin begleiten und rasch umsetzen. 5. Die Strukturlösung beinhaltet ebenfalls die Neuausschreibungen der Rektorsstelle der Donau-Universität Krems und der Führung der für Entwicklung und Forschung gegründeten Gesellschaft im ersten Quartal 2008. 6. Ada Pellert wurde aufgefordert, sich für das Rektorat der Donau- Universität Krems zu bewerben. Heinrich Kern wurde gebeten, sich für die Führung der neuen Gesellschaft und die Privatuniversität für Medizin zur Verfügung zu stellen.

Rückfragen & Kontakt:

Mitglied des Universitätsrates
Mag. Kolarz-Lackenbacher
Tel.: 0676 4912739

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DUK0002