Schabl: Wichtige Einigung über Fortsetzung des "Freiwilligen Sozialjahres"

Auslaufen wäre falsches Signal an die Gesellschaft gewesen

St. Pölten, (SPI) - "Erfreut und zufrieden" zeigt sich Niederösterreichs Sozialreferent Landesrat Emil Schabl über die auf Ebene der Bundesregierung erzielte Einigung über die Finanzierung und damit der weiteren Möglichkeit eines "Freiwilligen Sozialjahres" für Jugendliche. "Ein Auslaufen wäre sicher ein falsches Signal an die Gesellschaft gewesen und vor allem für jene Jugendlichen, die sich diesem Engagement an der Gesellschaft gewidmet haben. Das freiwillige Engagement in vielfachen Diensten in der Gesellschaft kann nicht hoch genug geschätzt werden. Das Sozialjahr ist auch eine wichtige Möglichkeit für Jugendliche, sich beruflich zu orientieren und, wenn bereits Interesse in dieser Richtung vorhanden ist, Erfahrungen in der Sozialarbeit zu sammeln. Sozialminister Buchinger konnte sich damit gegen die ÖVP durchsetzen, die diese wichtige Angebot ersatzlos auslaufen lassen wollte", so Schabl.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002