Schienenersatzverkehr für die Linie U6

Wien (OTS) - Am Samstag, 11. August, und Sonntag, 12. August 2007, wird die U-Bahn-Linie U6 geteilt geführt. Die Züge der Linie U6 verkehren an diesen beiden Tagen nur zwischen Siebenhirten und Josefstädter Straße bzw. Floridsdorf und Währinger Straße, Volksoper.

Grund hierfür sind Gleisbauarbeiten im Bereich Michelbeuern sowie Arbeiten an den Brücken im Bereich Josefstädter Straße - Währinger Straße, Volksoper.

Zwischen Währinger Straße, Volksoper und Josefstädter Straße ist kein U-Bahn-Betrieb möglich. In diesem Bereich wird ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen eingerichtet. Die Busse des Schienenersatzverkehrs halten im unmittelbaren Bereich der U-Bahn-Haltestellen.

Die Wiener Linien ersuchen die Fahrgäste, nach Möglichkeit auch Alternativen zur U6 bzw. zum Schienenersatzverkehr zu wählen. In Frage kommt hierfür beispielsweise die U-Bahn-Linie U2 in Verbindung mit den Straßenbahnlinien 40, 41, 42, 43, 44 und J sowie Autobuslinien entlang der Linie U6. Aber auch die U4, die Linien 5, 9, 10A, 13A und die Schnellbahnen können in Teilstrecken als Alternativen zur U6 gewählt werden.

Die Wiener Linien ersuchen die Fahrgäste, die Hinweise in den Haltestellen zu beachten und eventuell längere Fahrzeiten einzuplanen.

Unter der Nummer (01) 7909/100 erhalten die Fahrgäste Mo-Fr von 6:00 bis 22:00 Uhr, sowie am Wochenende von 8:30 bis 16:30 Uhr Auskünfte über mögliche Ausweichrouten.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Sandra Stehlik
Tel.: (01) 7909 - 42203
Fax: (01) 7909 - 42209
sandra.stehlik@wienerlinien.at
http: //www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002