Verkehrsabhängige Ampel in Horn in Betrieb genommen

Mehr Sicherheit für stark befahrene Kreuzung

St. Pölten (NLK) - In Horn, an der Kreuzung der Landesstraßen B 2 mit der B 34, wurde kürzlich eine neue Verkehrslichtsignalanlage in Betrieb genommen. Auf diesem bisher ungeregelten Kreuzungsabschnitt liegt die Frequenzbelastung in Spitzenzeiten bei rund 2.000 Fahrzeugen pro Stunde.

Bei der neu errichteten Ampel handelt es sich um eine verkehrsabhängige Anlage, die für den Verkehr auf der B 2 auf Dauergrün steht und nur durch das Anmelden von Fahrzeugen auf der B 34 durch optische Sensoren umschaltet.

Die notwendigen Fundierungs- und Grabungsarbeiten wurden von der Straßenmeisterei durchgeführt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 80.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-14048.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002