Vladyka: Stadterneuerung fördert die Vorplatzgestaltung in Hainburg

90.000 Euro Landesmittel wurden bewilligt

St. Pölten, (SPI) - "90.000 Euro aus Mitteln der Stadterneuerung werden für das Projekt ‚Umsetzung Vorplatzgestaltung Veranstaltungszentrum’ in Hainburg zur Verfügung gestellt", berichtet die Brucker SPNÖ-Landtagsmandatarin, LAbg. Christa Vladyka. Durch das Vorhaben soll der Vorplatz vor dem neuen Veranstaltungszentrum und dem Archäologischen Zentraldepot in Hainburg neu- und umgestaltet werden. "Hainburg an der Donau ist reich an Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäuden. Mit der Neu- und Umgestaltung dieses Vorplatzes wird ein wichtiger Platz der Stadtgemeinde mit neuem Leben erfüllt und ein Gewinn an Lebensqualität für die Bevölkerung und an Attraktivität für die Gäste erreicht", so Vladyka weiter.****

Hainburg ist eine Stadt mit historischen Wurzeln. Im Jahr 1050 gegründet, zeichnet sich die Stadt noch heute noch durch wertvolle alte Gebäude aus. So gilt beispielsweise das Wienertor als das größte mittelalterliche Stadttor Europas. Aber auch das Fischertor, der Wasserturm oder die Mariensäule ebenso wie die zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten legen noch heute Zeugnis von der wechselvollen Geschichte der Stadt ab. "Die Förderungen des Landes aus den Mitteln der Stadterneuerung sind ein bedeutender Baustein, um wichtige Projekte umsetzen zu können. Sie sorgen für ein Mehr an Lebensqualität und beleben nicht zuletzt auch die regionale Wirtschaft", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005