Avure Technologies kündigt 2-Liter Hochdruck-Verarbeitungssystem (HPP) im Labormassstab für Lebensmittelverarbeitung und biowissenschaftliche Forschung und Entwicklung an

Kent, Washington (ots/PRNewswire) - - Breit gefächerte Fähigkeiten bilden kommerzielle Systeme für einfache Übertragung auf Produktionsbedingungen genau nach

Die Forderung der Verbraucher nach Frische bei Produkten wie sofort verzehrbarem Fleisch, knackigen Salaten, Dressings, Säften und abgepackten Früchten und Gemüse hat zu einer Vervierfachung bei der High Pressure Processing (HPP) Produktionskapazität in Nordamerika allein während der vergangenen 12 Monate geführt. Lebensmittelhersteller werten zunehmend das Potential von Ultrahochdruck bei der Pasteurisierung abgepackter Lebensmittel und die Entwicklung neuer Produkte und Zubereitungsmethoden aus. Nahezu zwei Jahrzehnte Forschung haben bewiesen, dass High Pressure Processing (HPP) bei der Konservierung des natürlichen Geschmacks, der Nährstoffe und des Aussehens der Speisen ohne Hitze oder Chemikalien und wenig oder keiner Veränderung der organoleptischen Eigenschaften erfolgreich ist. HPP deaktiviert durch Lebensmittel übertragene Erreger und Verderbungserreger und resultiert in einem sichereren Produkt mit verlängerter mikrobiologischer Haltbarkeitsdauer.

Zur Erreichung der Forschungs- und Realisierbarkeitsanforderungen der Verarbeiter, Universitäten und Forschungs- und Entwicklungslabors bietet Avure Technologies das QFP 2L-700 Laboratory Food Processing System an. Hierbei handelt es sich um ein kompaktes und dennoch hoch funktionstüchtiges Gerät, welches hochvolumige Produktionsumwelten nahezu genau nachempfindet. Der Druck des Wasserdruckmediums in dem zwei Liter fassenden Behälter kann bei Temperatursteuerung zwischen 10 Grad und 90 Grad Celsius bis auf 100.000 psi (690 MPa, 6900 bar) erhöht werden. Diese breite Verarbeitungspalette erlaubt sowohl mikrobiologische wie auch Lebensmittel-Funktionsvielfaltstudien, in denen die Auswirkungen direkter und adiabatischer Erhitzung bewertet werden können. Erhaltene Ergebnisse sind direkt für alle grösseren kommerziellen Lebensmittel-Verarbeitungssysteme von Avure skalierbar.

Die Eigenschaften von QFP 2L-700 beinhalten genaue Computersteuerung der gesamten Bandbreite der Druck- und Temperaturwerte mit Datenerfassung für Testzyklusanalyse und Vergleiche. Verstärkte Sicherheit wird durch die "Leck-vor-Bruch" Druckbehälter-Technologie und den gewindelosen Endverschluss gewährleistet. Das komplette System ist für einen erschwinglichen Preis erhältlich und macht es damit zu einer gerechtfertigten Investition für die meisten Lebensmittel Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.avure.com oder wenden sich an Glenn Hewson in den Vereinigten Staaten bei glenn.hewson@avure.com oder Sture Olsson in Europa bei sture.olsson@avure.se.

Informationen zu Avure Technologies, Inc.: Avure Technologies ist auf Design, Herstellung, Installation und weltweite Unterstützung von Hochdruckpressen zur Blechverarbeitung, Verdichtung zukunftsweisender Materialien und kritischer industrieller Teile sowie Hochdruck-Pasteurisierung zur längeren Frischhaltung und Erregerfreiheit von Lebensmitteln spezialisiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kent in Washington (Grossraum Seattle) mit bedeutenden Betrieben in Vasteras in Schweden und Columbus in Ohio.

Webseite: http://www.avure.com

Rückfragen & Kontakt:

Nord-, Mittel- und Südamerika, Glenn Hewson, +1-253-981-6239,
glenn.hewson@avure.com, oder Europa - Asien, Sture Olsson,
+46-21-327-241, sture.olsson@avure.se, beide bei Avure Technologies,
Inc.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002