"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Nicht ganz dicht" (Von Irene HEISZ)

Ausgabe vom 1. August, 2007

Innsbruck (OTS) - Fassen wir zusammen, was uns blüht: Wenn wir
erst die Phase des Kindergeldbezugs inklusive Rückzahlungen überstanden haben, bringen wir unsere Dreijährigen schon irgendwie durch die "Entwicklungstests" (wahlweise auch "verdichtete Information" genannt, was immer das sein mag) und vielleicht, aber eher nicht zu leistbaren Bedingungen in einer Kinderkrippe unter.

Danach gehen die informationsverdichteten Kleinen weiter in den zweijährigen, verpflichtenden, aber kostenfreien Kindergarten. Oder in einen kostenpflichtigen privaten Kindergarten, der auch in Ferienzeiten geöffnet hat. Oder nach einem Kindergartenjahr gleich in die (verpflichtende?, kostenfreie?) Vorschule.

Dann können die Familien ungefähr zwei Jahre lang durchatmen, bevor schon in der dritten Klasse Volksschule das Gerangel um die Schulnoten einsetzt, die für den Besuch eines Gymnasiums erforderlich sind. Wer das durchsteht, fürchtet sich auch nicht mehr vor Aufnahmetests.

Einigen Abgeordneten zum Nationalrat, dieser Tage besonders jenen der ÖVP, scheint gerade fürchterlich fad zu sein. Irgendeine Erklärung muss es ja geben für die, sagen wir: nicht überwältigend dichten Informationen und Vorschläge, mit denen uns die Bildungs-, Wissenschafts- und sonstigen Sprecher der Regierungsparteien zurzeit beglücken.

Das einzige Kriterium ist aufzufallen (was in innenpolitisch themenarmen Zeiten unglücklicherweise auch gelingt). Und der einzige gemeinsame Nenner zwischen den Protagonisten ist, dass die jeweils anderen jedenfalls nicht Recht haben. Und falls doch, verkauft man dieselbe Idee ein paar Tage später als eigenen Geistesblitz.

Was diese rotschwarze Koalition der Missgünstigen in Sachen Bildungspolitik leistet, dazu bedarf es normalerweise medizinischer Mittel. Die Lust potenzieller Eltern, sich mit eigenen Beiträgen zur Sicherung der Pensionen hervorzutun, muss sich in engen Grenzen halten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001