Vizekanzler Molterer: "Großer Erfolg im Kampf gegen die organisierte Kriminalität"

Zollfahndung und Polizei hoben illegale Zigarettenfabrik bei Wien-Schwechat aus

Wien (OTS) - Sehr erfreut zeigte sich Vizekanzler Finanzminister Wilhelm Molterer anlässlich des heutigen Erfolges von Zollfahndung und Polizei, bei dem in der Nähe des Flughafens Wien-Schwechat eine illegale Zigarettenfabrik ausgehoben worden ist. "Das ist ein wichtiger Schlag im Kampf gegen die international organisierte Kriminalität. Gratulation an die Einsatzkräfte des Finanz- und Innenministeriums zu diesem Erfolg", betonte der Vizekanzler.

Insgesamt sind in der Maschinenhalle 18 Tonnen Rohtabak, tausende Zigaretten sowie Maschinen und Produktionsmaterialien zur Zigaretten-Herstellung sichergestellt worden. Die Produktion befand sich noch im Testbetrieb und war noch nicht voll angelaufen. Acht Verdächtige wurden festgenommen.

"Für die konsequente Betrugsbekämpfung brauchen wir eine professionelle, effiziente und international vernetzte Einsatztruppe. Die haben wir! Das ist notwendig und wichtig zum Schutz der heimischen Wirtschaft sowie der Bürgerinnnen und Bürger", so Molterer.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005
Fax: (++43-1) 514 33 - 507 060
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001