Stadlbauer zu Glawischnig: Flexibles Kindergeld wird mehrheitlich begrüßt

Wien (SK) - "Das flexible Kindergeld ist ein wichtiger Durchbruch, den die Grünen nicht von Anfang an kleinreden sollen" meinte heute SPÖ Bundesfrauengeschäftsführerin und Nationalratsabgeordnete Bettina Stadlbauer in Reaktion auf die Aussagen der stellvertretenden Bundessprecherin Eva Glawischnig. Schon jetzt zeichne sich ab, dass das flexible Kindergeld mehrheitlich begrüßt wird. Die Auswirkungen auf die partnerschaftliche Teilung der Familienarbeit können sich freilich erst zeigen, wenn das Gesetz in Kraft tritt, kritisierte Stadlbauer Glawischnig, die schon jetzt voreilige Schlüsse auf die Väterbeteiligung ziehe. ****

Frauenministerin Doris Bures setze sich darüber hinaus noch für weitere wesentliche Verbesserungen zum Gesetzesentwurf ein. Stadlbauer nannte in diesem Zusammenhang die Wahlmöglichkeit einer betragsmäßigen Zuverdienstgrenze und einer Arbeitszeitreduktion, eine weitere Flexibilisierung mit einer Bezugsdauer von 20 plus 4 Monaten, Verbesserungen für AlleinerzieherInnen, Übergangsregelungen, sowie eine Auszahlung des Kindergeldes für Personen, die keinen Flüchtlingsstatus bekommen aber auch nicht abgeschoben werden und nicht erwerbstätig sind.

Als Beweis dafür, dass die Regierung sehr wohl Meilensteine für die Familien Österreichs umsetze, nannte Stadlbauer die Einigung für den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze. 45 Millionen für unter 3-Jährige und 15 Millionen für Sprachförderung seien ein wichtiges Angebot an die Länder. Auch in dieser Frage haben wir mit der ÖVP hart gerungen, und schließlich ein tolles Ergebnis erzielt, meinte Stadlbauer. Die offene Diskussionskultur in der Regierung sei sehr zielorientiert und führe zu wesentlichen Verbesserungen für die Menschen in Österreich, meinte Stadlbauer abschließend. (Schluss) sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005