Silhavy: Moderne österreichische Verwaltung entspricht den Empfehlungen des IHS

Wien (OTS) - Das Institut für Höhere Studien hat in seiner mittelfristigen Prognose der österreichischen Wirtschaft 2007-2011herausgehoben, dass die heimische Wirtschaftspolitik weiter intensiv an den Standortmerkmalen arbeiten muss: Dazu zählt die Weiterführung der Reformen im öffentlichen Bereich wie Bundes-, Staats- und Verwaltungsreform in Richtung New Public Management (NPM). Die für Verwaltungsreform zuständige Staatssekretärin Heidrun Silhavy wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich die österreichische Verwaltung nach den Richtlinien des NPM - Übernahme privatwirtschaftlicher Managementtechniken - erfolgreich orientiert.

"Unsere Verwaltung stellt Qualität eng in Zusammenhang mit Nutzerdemokratie, das heißt Kundenorientierung mit dem Ziel
durch Qualität und Tempo das Vertrauen in die österreichischen Verwaltung in den Vordergrund zu stellen. Die Verwaltungsqualitätsoffensive der Bundesregierung hat ganz konkrete Projekte unter dem Aspekt von New Public Management formuliert", argumentiert Silhavy

Unter dem Motto "Einfach. Schneller. Besser. Das ist amtlich." wurde erst kürzlich von Staatssekretärin Silhavy das neue Logo der Verwaltungsqualitätsoffensive präsentiert. Damit soll dem öffentlichen Auftritt der Verwaltung ein neues, modernes Erscheinungsbild gegeben werden. Auch durch eine neu gestaltete Internetseite wird dieses Bestreben deutlich gemacht. Eine qualitätsvoll und konsequent bürgerInnenorientierte Verwaltung dient nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern, sonder ist ein internationaler Wettbewerbsvorteil für den Wirtschaftsstandort Österreich.

Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen darüber hinaus den engagierten innovativen Charakter der österreichischen Verwaltung.

"Die österreichische Verwaltung, die besonders im Bereich des E-Government zu den modernsten Europas zählt, wird den Empfehlung des IHS daher in weiten Bereichen schon mehr als gerecht und wir werden auch weiterhin alles daran setzen in Zukunft noch einfacher, schneller und besser zu werden" betonte die Staatssekretärin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Zoppoth
Pressesprecherin von Staatssekretärin Silhavy
Tel. (01) 531 15 - 2830 od. 0664 /1833937

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001