BZÖ fordert ein Ende des Sommertheaters rund um die Bildungspolitik

Wien 2007-07-31 (OTS) - BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz fordert ein sofortiges Ende des unwürdigen Sommertheaters von SPÖ und besonders der ÖVP beim Thema Bildung. "SPÖ und ÖVP versuchen sich auf dem Rücken von Kindern politisch zu profilieren und das Sommerloch zu stopfen. Das ist unwürdig und strikt abzulehnen. Besonders Vizekanzler Molterer soll endlich seine unguided Missiles in der Bildungspolitik in den Griff bekommen und für Ruhe sorgen, bevor Altkanzler Schüssel das für ihn erledigt. SPÖ und ÖVP verunsichern mit ihrem Streit nur die Menschen und setzen ja trotzdem nichts außer Belastungen um", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002