ASFINAG: Die A 22 zwischen Korneuburg West und Stockerau Ost ist baustellenfrei

Früher als geplant wurde der Ausbau fertig gestellt

Wien (OTS) - Rund 40 Mio. Euro hat die ASFINAG in den jeweils 3-streifigen Ausbau der A 22 Donauufer Autobahn zwischen Korneuburg West und Stockerau Ost investiert. Dr. Viktor Geyrhofer, Geschäftsführer der ASFINAG Autobahn Service GmbH Ost: "Den Verkehrsteilnehmern steht ab sofort ein weiterer moderner, sicherer und leistungsfähiger Abschnitt der Donauufer Autobahn zur Verfügung".

Bereits im Jahr 2006 konnten im Zuge der A 22 Generalerneuerung und Verbreiterung Richtung Wien zwischen Korneuburg West und Stockerau Ost eine Vielzahl von Vorbereitungsarbeiten für die heurige Finalisierung vorgenommen werden. "Dadurch war es uns möglich, die Abschlussarbeiten in Fahrtrichtung Stockerau heuer bereits vor dem Ende der Sommerferien fertig zu stellen", so Geyrhofer.

Die Investitionen in diesen Abschnitt beinhalteten die Generalerneuerung, den 3-streifigen Ausbau, die Neuerrichtung/Adaptierung des Lärmschutzes und die Neuordnung der Entwässerung.

Nach Abschluss der Sicherheitsprüfungen der neuen Strecke, wird auch die noch bestehende 100 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung in Fahrtrichtung Wien wieder aufgehoben.

ASFINAG Baustellenombudsmann

Für Wünsche, Reklamationen oder Anregungen zu Baustellen am österreichischen Autobahnen und Schnellstraßennetz steht der ASFINAG Baustellen-Ombudsmann unter TEL +43 (1) 53 134-99799 bzw. EMAIL baustellen-ombudsmann@asfinag.at zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vuscina Valla
Pressereferentin
ASFINAG Autobahn Service GmbH Ost
Tel: +43 (0) 50108-17825
Mobil: +43 (0) 664 60108-17825
mailto: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001