ARBÖ: Nur bei zwei von 40 Modellen ist Lamperl-Tausch ist ein Klax

Lamperl-Tausch dauert zwischen 15 und 60 Minuten - Hilfe der Werkstatt oft unerlässlich

Wien (OTS) - Was haben der neue Golf 5 von VW und Mazda 6
gemeinsam? Bei beiden Autotypen ist es auch für Laien problemlos, die Auto-Lamperln zu tauschen. Das ist beim jüngsten Praxis-Test des ARBÖ herausgekommen. "Untersucht haben wir die 18 wichtigsten Automarken mit insgesamt vierzig verschiedenen Modellen", berichtet Martin Kober, der beim ARBÖ für die technische Koordination zuständig ist. Hobby-Bastler brauchen neben einer guten Portion Geschick auch viel Geduld, denn für so einen Lampeltausch braucht man mindestens eine Viertel-, wenn nicht sogar eine halbe Stunde.

Bei zehn Modellen kann man mit Hilfe von Boardwerkzeugen ein kaputtes Lamperl noch relativ leicht selber wechseln, etwa beim Audi A3, Audi TT, Renault Megane, Alfa Romeo 147, Toyota Corolla , Toyota Yaris, Peugeot 206, Peugeot 307, Peugeot 406 und beim Chrysler Grand Cherokee. Etwas schwieriger und zeitlich viel aufwendiger ist die Sache bei vierzehn weiteren Modellen, so beim VW Golf 4, VW Polo, VW Passat, Opel Astra, Ford Fiesta, Ford Transit, Ford Mondeo, Chrysler Voyager, Kia Picanto, Kia Carnival, Kia Sorento, Seat Leon, Seat Ibiza, sowie bei der Mercedes E-Klasse.
Definitiv Hände weg und ab in die Werkstatt heißt es beim Fiat Stilo, Ford Focus C-Max, Renault Espace, Renault Clio, Renault Scenic, Daewoo Nubira und den Smart City Coupe/Cabrio. Besitzer dieser Fahrzeuge müssen daher mit entsprechend hohen Reparaturkosten rechnen, so der ARBÖ-Experte.

Zur genauen Übersicht finden Sie eine Tabelle unter www.arboe.at.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz, Martin Kober
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001