euro adhoc: Wacker Chemie AG / Strategische Unternehmensentscheidungen / WACKER und SCHOTT verhandeln über Gemeinschaftsunternehmen zur Herstellung von Solarwafern (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

20.07.2007

München / Mainz, 20.07.2007 - Die Wacker Chemie AG und die SCHOTT Solar GmbH, eine Konzerngesellschaft der SCHOTT AG, befinden sich in Verhandlungen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Herstellung von Siliciumwafern für die Solarindustrie. Die Gespräche der beiden Partner sind bereits weit fortgeschritten. Noch im laufenden Jahr könnte das Gemeinschaftsunternehmen mit der Produktion von multikristallinen Siliciumblöcken (Ingots) und Wafern beginnen, die das Ausgangsmaterial für die Herstellung von Solarzellen sind. Bis 2012 soll das Gemeinschaftsunternehmen eine Fertigungskapazität für Solarwafer von rund einem Gigawatt pro Jahr erreichen. Am Stammkapital des Gemeinschaftsunternehmens sollen WACKER und SCHOTT mit jeweils 50 Prozent beteiligt sein.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 20.07.2007 15:33:41
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Wacker Chemie AG
Hanns-Seidel-Platz 4
D-81737 München
Telefon: +49 (0) 89 6279 01
FAX: +49 (0) 89 6279 1770
Email: info@wacker.com
WWW: http://www.wacker.com
Branche: Chemie
ISIN: DE000WCH8881
Indizes: CDAX, Classic All Share, HDAX, MDAX, Midcap Market Index, Prime All
Share
Börsen: Amtlicher Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt
Sprache: Deutsch

Investor Relations
Tel.: +49 (0)89 6279 1633
E-Mail: investor.relations@wacker.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0017