St. Veit erhält Kompetenz- und Forschungszentrum für erneuerbare Energie

LH Haider: Mezzaninkapital für Panoramahotel Balance in Pörtschach - Resolution gegen Schließung der Postzustellzentren Weitensfeld und Friesach

Klagenfurt (LPD) - Im St. Veit soll ein Kompetenz- und Forschungszentrum für erneuerbare Energie errichtet werden. Das gab heute, Freitag, Landeshauptmann Jörg Haider nach der außerordentlichen Regierungssitzung bekannt. In dem Zentrum soll von den drei im Bezirk ansässigen Solarherstellerbetrieben eine neue Solarheizung als Pilotprojekt entwickelt werden. "Das neue Heizsystem würde die gesamte Beheizung der privaten Haushalte revolutionieren", gab der Landeshauptmann bekannt.

Vom Regierungskollegium beschlossen wurde auch die Mezzaninkapitalfinanzierung für das neue Panoramahotel Balance in Pörtschach. Am neuen Wellnesshotel, dass als Ganzjahresbetrieb geführt werden soll, wird die Kärntner Tourismusholding mit 300.000 Euro Genusskapital beteilig sein, seitens des KWF gibt es eine Förderung von 150.000 Euro. Die Gesamtinvestitionskosten für den neuen touristischen Leitbetrieb werden 2,1 Millionen Euro betragen, teilte Haider mit.

Einstimmig vom Regierungskollegium wurde auch eine Resolution zur Standort- und Arbeitsplatzsicherung für die Postverteilerzentren in Weitensfeld und Friesach verabschiedet. In ihr wird Bundesminister Werner Faymann aufgefordert, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die beiden Standorte sowie die derzeitigen 40 Arbeitsplätze aufrecht zu erhalten. "Die Verteilerzentren sind erst vor wenigen Jahren errichtet worden und daher neuwertig. Eine Schließung auf Grund von Wirtschaftlichkeitsrechnungen ist nicht verständlich und kommt für uns nicht in Frage, da die Standorte und die damit verbundenen Arbeitsplätze wichtige Faktoren zur Stärkung des ländlichen Raums sind. Zudem gibt es eine bestehende Betriebsgarantie, legte sich Haider klar fest.

Für das im Bau befindliche St. Veiter Blumenhotel wird die Förderung über den KWF von zehn auf 20 Prozent erhöht.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002